Brennersteuerung E7013

Hauptmerkmale:
Versorgungsspannung 115 oder 230 Vac. +10% bis -15%
Netzfrequenz 45 – 65 Hz
Versorgungsspannungsart Phase – Nullleiter
nicht einsetzbar für Phase – Phase
Nulleitertyp einsetzbar für Erdung,
wie auch für keine Erdung/Nulleiter-Anschluss
Energieverbraucht (ohne Ausgänge) max 4. Va
Betriebstemperatur 0-60°C
Lagerungstemperatur -20°C und +80°C
Gehäuseschutzart IP 54 (bei Verwendung spezieller Kabelverschraubungen)
Montagelage beliebig
Installationsort nicht einsetzbar in ATEX-klassifizierter oder. korrusiver Umgebung
thermisch gehärtet mit Fiberglas
Gehäuse thermisch gehärtet mit Fiberglas
Abmessungen 200 x 120 x 93mm
Gewicht 1.300g
Prüfungen nach EN298 und EN 230:BOOLXN programmierbar
Ein- und Ausgänge:
Fühlerspannung max. 300 Vac
Min. Lonisationsstrom 3µA
Fühlerstrombegrenzung 1mA
Flammensignalanzeige 9-90µA
Aufnahmefühler Elektrode oder Fühler, UV-2
Elektroden- oder/ UV-Fühlerleitungslänge <30m
Hochspannungszündkabellängemax  2m
Isolierung zwischen den Fühlerleitungen >50 MΩ (doppelt isolierte o. doppelt geschützte Kabel)
Signalspannung digitaler Eingang Versorgungsspannung
Filter für digitalen Eingang RC 100Ω-0,47µF-250Vac
Spannung Ausgänge: wie Anschlussspannung
Ausgangsstrom für jedes Ausgangssignal max 1.5A
Ausgangsstrom für Ausgangssignale min 4A pro 1 Sek / Minuten
Ausgangsschutzsicherung 4A schnell
Gerätesicherung 1A nicht auswechselbar
Versorgungsspannung
Karte EXP-2 & EXP-4
24/115/230Vac
Leistungsspannung
Karte EXP-2 & EXP -4
max. 5mA
Ausgangsspannung
Karte EXP-2 & EXP -4
wie Versorgungsspannung
Max. Ausgangssignalstrom Karte EXP-2 & EXP-4 4A (nicht durch interne Sicherung geschützt)
   
Parameter:
Vorspülzeit 0 – 255 Sek
Erste Sicherheitszeit (Zündzeit) 1 – 25 Sek
Hauptbrenner-Stabilisierungszeit 1 – 25 Sek
Reaktionszeit 1 – 20 Sek
Nachspühlzeit 0 – 255 Sek
Entriegelungsversuche max. 5 innerhalb von 15 Min.
Auto-Abschaltung(aussetzbar) min. 1 innerhalb 24Std.
Aktion bei Flammenausfall programmierbar
Aktion der 1. Gasstufe programmierbar
Luftventilsteuerung programmierbar

Anwendung:
Ein- oder zweistufige, unterbrechend betriebene Brenner;

Flammenerfassung mittels Einzel-Elektrode, Mono-Elektrode  oder UV-Fühler (auch kombinierbar);

„Gepackte Brenner“ mit Steuerung  des kompletten Zündungsablaufs (Gebläse, Luftventil, Luftdruckwächter);

Brenner mit Luftventilsteuerung, zur Ofenspülung, Brennerzündung und Wärmeregelung (Heizen / Kühlen), über externe Regeleinrichtung;

Brenneranlagen, mit Brennersteuerung über Digitalsignale oder serielle ECS-Kommunikation

Kundenspezifischer Brennerbetrieb durch programmierbare Erweiterungskarten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.